Gutachten

Der Gerichtssachverständige MMag. Markus Satzer, MSc ist als

allgemein beeideter & gerichtlich zertifizierter Sachverständiger für die Fachgruppe Immobilien in der bundesweiten Sachverständigenliste der Österreichischen Justiz und gleichzeitig auch in der landesweiten Gerichtssachverständigenliste des Hauptverbandes der allgemein beeideten und gerichtlich zertifizierten Sachverständigen Österreichs, Landesverband für Wien, Niederösterreich und Burgenland eingetragen.

Der Zertifizierungsumfang umfasst folgende Fachgebiete:

94.10    Gewerblich oder industriell genutzte Liegenschaften (Baugründe)
94.15    Mehrfamilienhäuser, gemischt genutzte Liegenschaften (Baugründe, Wohnungseigentumsobjekte)
94.17    Einfamilienhäuser, Zweifamilienhäuser (Baugründe)
94.20    Wohnungseigentum
94.65    Baugründe
94.70    Nutzwertfeststellung, Parifizierung

Der Zertifizierungsumfang weist hinsichtlich der eingetragenen Fachgebiete keine sachliche Beschränkung auf.

Die Gründe für eine Bewertung einer Immobilie sind unterschiedlich:

  • Angedachter Kauf
  • Übereinkommen über die Verteilung des Erbes
  • Scheidungsvergleiche
  • Schenkungen
  • Festsetzung von fiktiven Anschaffungskosten bzw. des Grundstücksanteiles zur Geltendmachung von Abschreibung für Abnutzung (AfA) im Rahmen der Einkommenssteuererklärung
  • Eigenbewertungen

Folgende Gutachtensarten werden für Liegenschaften in Niederösterreich und Wien angeboten:

  • Verkehrswertgutachten nach dem Liegenschaftsbewertungsgesetz
  • Gutachten für steuerliche Zwecke: AfA-Gutachten, Aufteilung Grund- und Gebäudeanteil
 

Vorteile eines Gutachtens durch einen allgemein beeideten und gerichtlich zertifizierten Sachverständigen

In Anbetracht der Werte und Haftungen um welche es bei den Entscheidungen auf Basis einer Bewertung geht, ist ein Gutachten eine gute Investition.

Gutachten werden teils zu sehr geringen Preisen über Online Portale angeboten. Was sind die Vorteile (auszugsweise) eines Gutachtens durch einen allgemein beeideten & gerichtlich zertifizierten Sachverständigen:

  • Besichtigung der Immobilie in der Natur
  • Abgleich zwischen Planstand und Immobilie in der Natur
  • Berücksichtigung von außerbücherlichen Lasten zB Förderungen
  • Sichtung der Bestandverträge (Mietvertrag, Pachtvertrag)
  • Aktuelle Erhebung des Standes des Flächenwidmungs- und Bebauungsplanes

Saubere und gründliche Arbeit, die in der Bewertung alle wesentlichen Aspekte Ihrer Immobilie umfasst, muss trotzdem nicht teuer sein.

Falls Sie Fragen zu den Leistungen haben, bitte kontaktieren Sie mich unter +43 2572 34395 oder markus@satzer-immobilien.at

Die Erstellung eines Verkehrswertgutachtens t als Privatgutachten erfolgt im Normalfall innerhalb von 10-14 Arbeitstagen nach Auftragserteilung.

1. Vorgespräch und Auftragserteilung

Erörterung des Bewertungsumfanges
Terminvereinbarung für Besichtigung der Immobilie (Befundaufnahme)
Honorarvereinbarungen

2. Befundaufnahme

Objektbesichtigung inkl. Fotodokumentation

3. Informationsbeschaffung

Einholung eines aktuellen Grundbuchsauszuges
Erhebungen beim Vermessungsamt
Erhebungen bei der Gemeinde (bspw. Flächenwidmung, Bebauungsplan)
Erhebungen bei der Baubehörde (Bauakt)
Ermittlung von grundstücksbezogenen Rechten und Belastungen
Erhebung von Vergleichswerten

4. Erstellung des Gutachtens

Verfassen von Befund und Gutachten
Zusammenstellung des Gutachtens inkl. Anlagen (Fotodokumentation, Flächenwidmung, Bestandspläne etc.)

5. Nachbesprechung

Erläuterung des Gutachtens

Honorar

Jede zu bewertende Liegenschaft ist anders, aus diesem Grund ist die Verrechnung auf Basis Honorarstunden die einfachste und transparenteste Form der Abrechnung.

Ist der Umfang und die Schwierigkeit des Bewertungsauftrages eingrenzbar, ist die Vereinbarung einer Honorarpauschales möglich.

Verkehrswertgutachten mit Basis-Umfang:

  • Besichtigung der Immobilie vor Ort innen und außen
  • 6 Fotos
  • Augenscheinliche Beurteilung der Bausubstanz
  • Beschreibung der Grundstücksdaten
  • Beschreibung der baulichen Anlagen
  • Überschlägige Überprüfung der Flächenangaben
  • Bodenwertermittlung
  • Wertermittlung nach Liegenschaftsbewertungsgesetz
  • Pauschale Bewertung von Baumängeln und Instandhaltungszustand
  • Ausfertigung und Lieferung Gutachten

 

Folgende Unterlagen sind vom Auftraggeber zur Verfügung zu stellen:

  • Grundbuchsdaten: Einlagezahl, Katastralgemeinde
  • Baubescheide, Bauanzeigen und Fertigstellungsanzeige
  • Wohnungsplan bzw. Bestand- oder Einreichplan
  • Nutzflächenaufstellung, Nutzwertgutachten und Ergänzungen
  • Bei Eigentumswohnung: aktuelle Betriebskosten- und Rücklagenvorschreibung
  • Bei Eigentumswohnungen: Letzten 3 Protokolle der Versammlungen der Eigentümergemeinschaft
  • Bei vermieteten Liegenschaften: Bestandverträge


Sollten die vorstehenden Unterlagen nicht vom Auftraggeber bereitgestellt werden können
, werden diese vom Gutachter besorgt, überarbeitet oder erstellt. Diese Zusatzleistung werden nach Zeitaufwand  verrechnet.